Hotline +49 02952 43959-40 Kostenloser Versand ab 40,00 € 30 Tage Rückgaberecht

Spielhaus im Garten

Das Spielhaus im Garten - das eigene Spielparadies

Unseren kleinen Kindern wird sehr selten ihre eigene Privatsphäre zugesprochen. Sie kennen es vermutlich selbst - in das Kinderzimmer schauen Sie hinein, um zu prüfen, ob es denn auch aufgeräumt ist. Beim Baden passen Sie auf, dass Wasser und Kinder auch in der Wanne bleiben und im Kindergarten sind die Kleinen sowieso immer unter permanenter Aufsicht. Jetzt stellen Sie sich bestimmt die Frage: Sind Spielfreiheit und Aufsichtspflicht denn überhaupt vereinbar? Wir können Sie beruhigen: Ja, sie sind es. Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind eigenständig und ungestört spielen kann, aber trotzdem unter Ihrer Aufsicht ist, dann ist ein Spielhaus im Garten genau das Richtige.

Für wen ist ein Spielhaus im Garten geeignet?

Im Grunde möchten wir Ihnen keine Altersbeschränkung für das Spielhaus geben, sondern nur eine Altersempfehlung. Schließlich kommt es ganz auf den Charakter Ihres Kindes an, ab welchem Alter es mit bestimmten Spielgeräten spielt und wann es das Interesse an ihnen wieder verliert. Das Spielhaus hat in jeder Hinsicht einen hohen pädagogischen Wert. Denn es regt die kindliche Fantasie auf unterschiedliche Weise an.

Für folgende Aktivitäten kann das Spielhaus Ihrem Kind dienen:

  • verschiedene Rollenspiele, wie "Mutter-Vater-Kind", die das Sozialverhalten stärken
  • als Rückzugsort in die eigene Spielwelt - eine kleine Auszeit aus der Realität
  • ausgelassene Tobe-Spiele, wie "Räuber und Gendarm"
  • als spannende Übernachtungsmöglichkeit im eigenen Garten
  • kann als geheimes Lager für geliebtes Spielzeug genutzt werden

Erfahrungsgemäß befassen sich Kindern im Alter von etwa 2 bis 12 Jahren mit all diesen Tätigkeiten.

Beachten Sie aber auch, dass es für unterschiedliche Altersgruppen unterschiedliche Spielhäuser gibt. Die kleinen Spielhäuser sind auch für die ganz kleinen Sprösslinge gedacht. Ein größeres Spielhaus mit Rutsche und Leiter ist dann erst sinnvoll für Ihr Kind, wenn es bereits sicher klettern und rutschen kann.

Das müssen Sie vor dem Kauf vorbereiten:

Bevor das neue Spielhaus Einzug in Ihrem Garten hält, sollten sie einige Dinge gut vorbereiten.

  • je nachdem, wie groß das Spielhaus sein wird, brauchen Sie ausreichend viel Platz in Ihrem Garten
  • der ausgewählte Ort in Ihrem Garten sollte nicht den ganzen Tag lang von der prallen Sonne beschienen werden - sollte aber auch nicht den direkten Einblick in Nachbars Garten gewähren
  • damit sich Ihre Kinder beim Spielen nicht verletzen, sollten Sie das Spielhaus auf einer Rasenfläche errichten
  • bemessen Sie denn Stellplatz großzügig, da Ihre Kinder genügend Platz brauchen, um herumzutoben
  • die Rasenfläche sollte das Gewicht des Spielhauses + dem Gewicht der Kinder aushalten
  • außerdem ist es wichtig, dass das Spielhaus auf einer ebenerdigen Fläche steht, damit das Häuschen nicht umkippt
  • bei größeren Spielhäusern und nachgiebigem Boden raten wir Ihnen dazu Boden- oder Einschlaghülsen für die Befestigung im Boden zu verwenden

Tolle Spielhaus-Varianten für Groß und Klein

Wenn Sie sich einen geeigneten Platz in Ihrem Garten gesichert haben, können Sie sich nun an die Auswahl des richtigen Spielhauses wagen.

Entscheiden Sie hierbei zwischen:

  1. der verschiedenen Größen und Ausführungen der Spielhäuser - je größer Ihr Kind ist, umso größer darf auch das Spielhaus sein
  2. gewünschten zusätzlichen Extras, wie Leiter oder Rutsche
  3. den Materialien: Kunststoff, Holz oder Rattan

Das Spielhaus aus Kunststoff...

  • lässt sich leichter transportieren
  • erfreut die Kinderaugen meistens mit kunterbunten Farben
  • erhitzt sich sehr schnell bei direkter Sonneneinwirkung - daher ist Vorsicht geboten und ein schattiger Platz ist unbedingt erforderlich
  • sollte mit Qualitätssiegeln gekauft werden, die Qualität und Sicherheit, sowie keine giftigen Materialien garantieren

Ein Spielhaus aus Holz...

  • kann farblich immer wieder verändert werden
  • ist allgemein robuster und pflegeleichter als Kunststoff, da es witterungsresistenter ist
  • wirkt harmonischer in Ihrem Garten, weil es ein Naturprodukt ist
  • sollte regelmäßig kontrolliert werden, da sich Splitter im Holz bilden können

Tipps zur Gestaltung und zum Überwintern

Das Spielhaus im Garten ist für die Kinder mehr als nur ein Spielgerät. Es ist endlich etwas ganz eigenes.

Unser Tipp: Machen Sie Ihrem Kind eine zusätzliche Freude. Erlauben Sie ihm, sein Spielhaus im Garten nach seinen eigenen Wünschen zu individualisieren. Streichen Sie mit ihm die Aussenfassade an und richten Sie das Innere seines Heims schönnach seinen Wünschen ein. Ihr Kind wird sehr stolz darauf sein, wenn Sie ihm die Verantwortung für sein eigenes Häuschen übertragen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem eigenen kleinen Sofa oder einem selbst gezimmerten Tisch?

Noch ein Tipp zum Überwintern: Da der Winter feuchtkaltes, unangenehmes Klima mit sich bringt, müssen Sie das Spielhaus in Ihrem Garten schützen. Ihr Spielhaus aus Kunststoff lassen Sie am besten im Haus oder der Garage überwintern. Das Spielhaus aus Holz dahingegen verlangt keine besonderen Vorkehrungen von Ihnen. Wenn Ihnen der starke Schneefall doch Sorgen bereitet, können Sie ihm eine Plastikplane über das Dach werfen. In beiden Fällen sollten sie das Spielhaus jedoch komplett frei räumen. Möbelpolster und Decken sollten Sie in der Zeit auch ins Haus bringen. Schließlich kann nicht nur die feuchte Kälte viel Unheil anrichten, sondern auch überwinternde Kleintiere, die das Spielhaus als schützendes Refugium sehen werden. Den Boden des Spielhauses müssen Sie jedoch nicht entfernen.

 

zum Spielgeräte Ratgeber